Grün Berlin – Stadtlandschaft gestalten

Foto: Grün Berlin
Foto: Grün Berlin


Grün Berlin ist die Managementgesellschaft des Landes Berlin für die Freiraumentwicklung. Mehr als 100 Projekte wie Parks und öffentliche Freiräume entwickelt Grün Berlin weiter. Zu den Parkanlagen gehören beispielsweise der Britzer Garten, die Gärten der Welt, der Natur-Park Schöneberger Südgelände, der Park am Gleisdreieck, das Tempelhofer Feld, der Kienbergpark und der Botanischen Volkspark Blankenfelde-Pankow. Die Gesamtfläche umfasst rund 800 Hektar.
Berlin zählt zu den grünsten Metropolen Europas, das trägt auch zur Lebensqualität seiner Bewohner*innen bei. Für die Stadtentwicklung ist der öffentliche Raum von zunehmender Bedeutung. Grünflachen helfen, sich an den Klimawandel anzupassen und bietet den Stadtbewohner*innen Erholung. Gleichzeitig benötigt eine wachsende Stadt immer mehr Fläche für Wohnraum.


Bewässerungswasser für mobiles Farming

 

Grün Berlin ist Teilprojektpartner für die Entwicklung und Durchführung von Reallaboren in den beiden Parkanlagen „Park am Gleisdreieck“ sowie „Kienbergpark“. In den Reallaboren werden Themen aus der Parkbewirtschaftung zusammen mit den Stakeholdern identifiziert und anschließend in ein Realexperiment weiterentwickelt.

 

Unter der Leitung der TU Berlin und in Kooperation mit Terra Urbana ist im Park am Gleisdreieck ein blau-grünes Infrastrukturset (BGI) geplant. Als Partner für den Teststandort im Gleisdreieckpark konnte die Beachvolleyballanlage BEACH 61 gewonnen werden. Ein Wassermodul wird Duschwasser aus der Duschanlage aufbereiten, sodass damit Pflanzen bewässert werden können. Das Bewässerungswasser wird anschließend in einem Vertikal-Farm-Modul zur hydroponischen Nahrungsmittelproduktion geleitet. Die Messungen am blau-grünen Infrastrukturset fokussieren zum einen die Wassereinigungsleistung (Wasserqualitäts- und Hygieneparameter) und zum anderen Ernteerträge von Salaten und Kräutern.


Fotos: Grün Berlin


Kontakt

Grün Berlin GmbH
Ullsteinhaus, 3. OG
Mariendorfer Damm 1
12099 Berlin

Foto: Konstantin Börner/Grün Berlin
Foto: Konstantin Börner/Grün Berlin